Samstag, 12. April 2014

Acoustic Night im Queens

Eigentlich dachte ich es handelt sich dabei um eine Open Stage, bei der jeder auf die Bühne gehen und spielen kann. Ich habe aber noch rechtzeitig bemerkt, dass die Musiker für den Abend bereits feststehen und hab deshalb meine Gitarre zuhause gelassen. Dafür hab ich die Spiegelreflex mitgenommen, was mindestens genau so viel Spaß gemacht hat:

Die Gastgeberin Andrea (Piano) eröffnet den Abend zusammen mit ihrer Tochter Tasha (Ukulele)

Danach macht Tasha alleine weiter. Dieses Foto war eigentlich nur ein Versuch, ist dann aber Andrea's Favorit geworden: Der Vater von Andrea filmt mit dem IPad seine Enkelin :)

Nächster Akt: Robin. An der Stelle sollte ich mal erwähnen, dass die Lichtverhältnisse wirklich miserabel waren. Ich hatte ausschließlich rotes Licht von oben, das auch noch zu dunkel war. Alle Bilder sind ziemlich stark bearbeitet, um die Haut wieder natürlich wirken zu lassen und das Rauschen zu überdecken.

Ang (links) und Russ (rechts) spielen einige Covers. Darunter auch 'Perfect' von Pink. Spätestens dabei hab ich dann Gänsehaut bekommen, da das Lied ein Klassiker bei Stil●los war :) 

Lena spielt die meistens Songs eigentlich auf dem Piano, und beschwert sich dann, dass diese Gitarre keine 'Eier' hat ^^

Den Abschluss machen 'Killwater & Jones' (siehe auch nächstes Bild) die hauptsächlich eigene Country Songs spielen. Mindestens ein Cover (Jonny Cash - Folsom Prison Blues) ist aber auch dabei :)


Das war auf jedenfall ein ziemlich cooler Abend und ich hab von vielen Leuten positives Feedback für die Bilder bekommen (was mich ziemlich gefreut hat ;)
Ich wurde sogar gefragt ob ich Lust auf ein Bandshooting habe :)

Keine Kommentare:

Kommentar posten